Der Jugend verpflichtet.

Die Viktoria-Stiftung Richigen blickt auf eine über 150 jährige Geschichte zurück.

Was als Waisenheim für bis zu 100 Mädchen begann, hat sich zu einer Institution entwickelt, die heute 41 weibliche wie männliche Jugendliche mit Ablösungs- und Integrationsschwierigkeiten betreut. Die Massenerziehung von einst wurde von einer pädagogisch- therapeutischen Arbeitsweise abgelöst.

Chronik

1856Stiftungsgründung nach letztwilliger Verfügung des Jakob Schnell von Burgdorf
zu Ehren seiner Ehefrau  
1859  Eröffnung eines ersten Heimes im Maygut in Wabern  
1864Bau eines neuen Heims in Wabern  
1910Ergänzung der aus drei Häusern bestehenden Siedlung um einen Neubau  
1961Bezug des Neubaus in Richigen  
1986Erstmals Aufnahme von männlichen Jugendlichen  
1989/90Eröffnung Geschlossene Durchgangsgruppen  
1998Erweiterung des Angebots durch individuelle Wohnexternate  
2003Eröffnung Offene Gruppe männlich. Das Heim verfügt neu über 6 Wohngruppen  
2008Neue Heimorganisation (Geschäftsleitungsmodell)  

Viktoria-Stiftung Richigen

Richigengrabenweg 202
3078 Richigen
Tel. 031 838 77 77
Fax 031 838 77 78